Von Bergen nach Oslo – Norwegens vielfältige Landschaft

Rund 4.200 Kilometer sind wir im Mai und Juni durch Skandinavien gefahren, um nicht zuletzt die vielfältige Landschaft Norwegens und die mit unzähligen Seen gespickten Weiten Schwedens zu genießen. Ein großer Teil der Strecke lag hierbei auf der Route von Bergen nach Oslo, die uns durch grüne Täler, wie auch über schneebedeckte Gebirgsgipfel führte. Stets unterwegs mit dem eigenen Auto, unserem großen roten Koffer auf vier Rädern!

Bergen – Stützpunkt der Hanse am tiefsten Fjord Europas

Wenn ich an Bergen denke, denke ich ganz unvermeidlich an die Zeit der Hanse, in der Bergen einst eine bedeutende Rolle einnahm. Auch heute finden sich mit dem UNESCO Welterbe Bryggen und seinen alten Handelskontoren noch Überreste der Bergener Blütezeit. Doch Bergen hat auch darüber hinaus allerhand zu bieten und überzeugt neben den historischen Orten mit einem traumhaft grünen Umland, fantastischen Aussichten und nicht zuletzt mit dem tiefsten und zugleich längsten Fjord Europas.

Oslo – Zwischen Oslofjord und Skisprungschanze

Die norwegische Hauptstadt Oslo liegt im Süden des Landes und präsentiert eines der abwechlungsreichsten Stadtbilder, die ich bisher gesehen habe. Im Süden Oslos mündet die Innenstadt in Hafen und Oslofjord, in dem sich viele kleine Inseln finden lassen, die ebenfalls zu Oslo gehören. Im Norden der Stadt befindet sich mit dem Holmenkollen hingegen der höchste Punkt der Stadt und zugleich eines der weltbekanntesten Skigebiete mit Olympia-Vergangenheit. Zwischen beiden Extremen liegt eine hoch moderne Stadt mit einer großen Kunstszene und skandinavischem Flair.

Preikestolen – Atemberaubender Ausblick hoch über dem Lysefjord

Ausblick über den Lysefjord und die schneebedeckten Berge vom Felsplateau Preikestolen.

Die Aussicht vom Preikestolen, dem berühmten Felsplateau in Südwest-Norwegen nahe Stavanger, gehört zu den schönsten Aussichtspunkten des Landes. 600 Meter über dem Lysefjord eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick auf den tief blauen Meeresarm, seine satt grünen Ufer und die in Teilen mit Schnee bedeckten Berggipfel der fern gelegenen Gebirge!

Vänern – Natur pur am drittgrößten See Europas

Wenn ihr auf eurer Reise durch Skandinavien nach einem wahren Naturerlebnis sucht, empfehle ich euch am Vänern, dem mit 5.500 km² drittgrößten See Europas, Halt zu machen. Hier könnt ihr die unglaubliche Landschaft zwischen Oslo und Stockholm genießen, ohne von externen Faktoren dabei gestört zu werden. Wir haben uns auf unserer Reise für einen Zwischenstopp im Nationalen Schutzgebiet „Hamnholmarna“ entschieden und diesen mit einer Übernachtung im nahegelegenen Karlstad verbunden.