Meine Lieblingsziele in der Hansestadt Hamburg

Hafen, Speicherstadt, St. Michaelis Kirche, Elbphilharmonie, Reeperbahn – Hamburg! Hamburg ist für mich eine der Städte, die ich immer wieder bereisen könnte, ohne Angst zu haben in einer anderen Stadt etwas zu verpassen. Mehrere Reisen habe ich bereits in die Hansestadt unternommen und immer wieder etwas Neues entdeckt!


Hamburger Hafen
Allein schon für den Hamburger Hafen könnte ich immer wieder in den Norden reisen. Ich liebe die Hafenluft – mal die salzige Luft der Nordsee, ein anderes Mal den Geruch von Öl zwischen den großen Container-Schiffen, die ihre Güter im Hamburger Hafen umschlagen. Der Hafen ist auf Grund seiner enormen Größe und der vielen kleinen, verwinkelten Kanäle etwas ganz besonderes. Um die wichtigsten Dinge über den Hamburger Hafen zu erfahren empfehle ich euch dringend an einer der zahlreichen täglich stattfindenden Hafenrundfahrten teilzunehmen. So nah wie während der Hafenrundfahrt seid ihr noch nie an einem Container-Schiff vorbeigefahren und auch erst in diesem Moment werdet ihr die Größenverhältnisse zwischen Containerschiff und Motorboot richtig einschätzen können.

Wieder zurück am Ufer solltet ihr unbedingt die Landungsbrücken entlang spazieren und noch ein wenig die Hafenluft genießen. Geht ihr in Richtung St. Pauli, kommt ihr zunächst am Museumsschiff „Rickmer Rickmers“ vorbei, ehe ihr an den Landungsbrücken selbst angelangt seid. Dort gelangt ihr unter anderem zum Alten Elbtunnel, welcher nach wie vor zugänglich ist und durch den ihr auf die südliche Seite des Hafengeländes gelangen könnt.

Entscheidet ihr euch nach eurer Hafenrundfahrt dafür in die andere Richtung zu gehen, gelangt ihr geradewegs in die Speicherstadt, die auch heute noch als Handelsort genutzt wird. Darüber hinaus findet ihr in der Hafenstadt viele interessante Museen und Ausstellungen, wie etwa das Miniaturwunderland Hamburg. An die Speicherstadt angrenzend liegt das neuste Viertel Hamburgs, die Hafen City.

Elbstrand
Wenn ihr sowieso gerade im Hafen unterwegs seid und das Wetter sich von seiner besten Seite zeigt ist gerade im Sommer auch ein Aufenthalt am Elbstrand zu empfehlen. Er befindet sich unterhalb der Elbchaussee im Westen der Hansestadt und lenkt den Blick auf die vorbeifahrenden Containerschiffe und die rund um die Uhr stattfindenden Be- und Entladevorgänge derselbigen.

Zum Elbstrand selbst gelangt ihr per Bus oder Fähre. Speziell für die Rückfahrt empfehle ich euch die Fahrt mit der Fähre, da sich vom Oberdeck aus ein toller Blick auf die Innenstadt mit all ihren Wahrzeichen bietet. Tickets für die Fähre erhaltet ihr ebenso an den Automaten des ÖPNV, wie auch Bus- und Bahntickets.

St. Pauli
Denkt man an St. Pauli, kommt jedem zwangsläufig der FC St. Pauli in den Sinn, der seine Heimspiele im Millerntor-Stadion austrägt. Zudem denkt ihr sicherlich an die nur wenige Meter entfernt verlaufende Reeperbahn mit ihren zahlreichen Clubs, Bars und Kneipen.

In St. Pauli habt ihr aber auch die Möglichkeit die großflächige Parkanlage „Planten un Blomen“ zu besichtigen, die besonders in Frühjahr und im Sommer zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt. Ebenso könnt ihr auf einer der vielen Sonnenliegen im Park das schöne Wetter genießen oder die Enten an den verschiedenen Wasserflächen beobachten.

Genau in der Mitte zwischen Planten un Blomen und dem Millerntor-Stadion findet in regelmäßigen Abständen der Hamburger Dom statt. Ein Jahrmarkt, der mit seinen Fahrgeschäften, dem leckeren Essen und Feuerwerk immer wieder viele tausend Besucher anlockt.

Ebenfalls in St. Pauli empfehle ich euch einen Besuch der Sankt Michaelis Kirche, kurz „Michel“ genannt. Die Kirche beeindruckt mit ihrem Innenraum und den dort vorzufindenden hellen Farben sowie mit einem atemberaubenden Blick über Hamburg aus der Turmspitze.

​​Innenstadt
In der Hamburger Innenstadt finden ihr viele verschiedene Orte, die ihr während eures Aufenthalts in Hamburg besuchen solltet. Sehr empfehlenswert ist aus meiner Sicht aber vor allem ein Besuch des Hamburger Rathauses. Das Rathaus ist bereits von außen ein sehr eindrucksvolles Gebäude im historistischen Stil der Neorenaissance und ist Sitz des Hamburger Senats. An mehreren Tagen der Woche werden im Rathaus Führungen angeboten, welche sehr interessant aufbereitet sind und einen perfekten Überblick über die Entstehung und Nutzung des Gebäudes geben.

Solltet ihr an dieser Stelle aber bereits ausreichend Sehenswürdigkeiten besucht hat und stattdessen lieber ein wenig durch die unterschiedlichsten Geschäfte und Läden der Stadt bummeln wollen, seid ihr in der Mönckebergstraße bestens aufgehoben. Die Straße führt vom Rathaus geradewegs zum Hamburger Hauptbahnhof. In der Mönckebergstraße findet ihr zudem kleine Cafés und Restaurants, um die müden Beine erst einmal baumeln zu lassen.

Noch Fragen?
Solltest du weitere Fragen bzgl. einer Reise nach Hamburg haben, freue ich mich über deine Nachricht. Diese kannst du entweder über die Sozialen Medien oder direkt per Mail senden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.