Meine Top 5 Ziele in Budapest

Die ungarische Hauptstadt Budapest entstand Ende des 19. Jahrhunderts durch den Zusammenschluss dreier Städte. Die beiden Städte Buda (westlich der Donau) und Pest (östlich der Donau) waren schließlich namensgebend. In Budapest finden sich eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, wie etwa der Burgberg mit dem Royal Palace und der Fischerbastei oder das ungarische Parlament am Ufer der Donau. Doch auch für die zahlreichen Thermalquellen im Stadtgebiet ist Budapest bekannt. Was aus meiner Sicht in Budapest besonders lohnenswert und sehenswert ist erfahrt ihr im Folgenden.


Ungarisches Parlament
Das ungarische Parlament befindet sich am östlichen Ufer der Donau und fällt bereits von weitem durch das besonders einprägsame Gebäude im Stil der Neogotik auf. Durch das Parlamentsgebäude und die Sitzungssäle werden über den Tag verteilt Führungen in verschiedenen Sprachen angeboten. Eine Erkundung des Gebäudes ohne geleitete Führung ist nicht möglich. Um lange Wartezeiten zu umgehen und sicherzustellen, dass ihr noch Tickets für eine Führung erhaltet und diese nicht bereits ausgebucht sind, empfehle ich euch die Tickets bereits im Vorfeld online zu buchen. In beiden Fällen – Onlinebuchung oder Buchung vor Ort – ist es in jedem Fall notwendig, dass ihr euren Pass mit euch führt, da dieser im Visitor Center vorgezeigt werden muss (mit einem Pass aus einem EU-Staat erhaltet ihr zudem eine Ermäßigung auf eure Tickets). Außerdem solltet ihr alle gefährlichen Gegenstände im Hotel oder Hostel lassen, da diese nicht in das Parlament gebracht werden dürfen. Hierbei könnt ihr euch an denselben Regeln orientieren, die auch für das Handgepäck auf Flügen gelten – was dort unzulässig ist, ist auch im Parlament unzulässig. Die Führung führt schließlich vorbei an den ungarischen Kronjuwelen, dem prunkvollen Hauptportal, der nur bei Staatsbesuchen genutzt wird, und durch die Sitzungssäle der Abgeordneten. Die Führung ist interessant und ermöglicht einen guten Überblick über das Gebäude.

Fischerbastei und Matthiaskirche
Die Fischerbastei auf dem Burgberg hat ihren Namen aus dem Mittelalter. Damals befand sich an selber Stelle der Fischmarkt von Buda. Heute ist die Fischerbastei in erster Linie der optimale Aussichtspunkt, um auf Pest hinüberzuschauen. Von hieraus sieht man das Parlamentsgebäude, die St. Stephan Basilika, die Kettenbrücke und das Zentrum der ungarischen Hauptstadt.

Die Matthiaskirche ist eine römisch-katholische Kirche, die ebenfalls als Krönungskirche bekannt ist. In der Kirche fanden zahlreiche Krönungen statt, unter anderem die Krönung von Franz Joseph I (Kaiser von Österreich). Sie ist vor allem durch das bunte Ziegeldach bereits von weitem zu erkennen und grenzt direkt an die Fischerbastei. Auffällig ist ebenfalls der asymmetrische Bau der Westseite mit zwei unterschiedlich hohen Türmen – der linke der beiden Türme verfügt über ein buntes Ziegeldach und passt sich somit dem restlichen Dach der Kirche an, während der rechte beider Türme doppelt so hoch und durchgängig in weißem Stein erbaut wurde.


Gellértberg
Sucht ihr nach dem optimalen Aussichtspunkt, um auf die Stadt hinunterschauen zu können, empfehle ich euch auf den Gellértberg hinaufzusteigen. In wenigen Minuten habt ihr den Berg bestiegen und es bietet sich die Möglichkeit auf das gesamte Stadtbild von Budapest zu schauen, da der Gellértberg die höchste Erhebung im Umland ist. Zudem befindet sich auf dem Berg die Zitadelle von Budapest mit der Freiheitsstatue an ihrem südlichen Ende.

Gellértbad
Habt ihr nach dem Aufstieg auf den Gellértberg oder nach eurer Tour durch das Zentrum Budapests schwere Beine, empfehle ich euch einen Besuch in einer der vielen Budapester Thermen. Ich selbst habe das Gellértbad am Fuße des gleichnamigen Berges besucht und kann es nur jedem empfehlen. Achtet bei der Planung eures Besuches jedoch darauf, dass die Thermen in Budapest bereits gegen 20 Uhr schließen und somit nicht so lang geöffnet sind wie die Thermen in Deutschland.

Noch Fragen?
Solltest du weitere Fragen bzgl. einer Reise nach Budapest haben, freue ich mich über deine Nachricht. Diese kannst du entweder über die Sozialen Medien oder direkt per Mail senden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.